Im Rahmen der Interessens- und Begabungsförderung in naturwissenschaftlichen Fächern besuchten 5 SchülerInnen der Hauptschule 2 Schärding (mit Dipl. Päd. Theresia Platner) und 7 SchülerInnen der Hauptschule 1 Schärding (mit Dipl. Päd. Dr. Johannes Reitinger) aus den 3. Klassen einen Workshop der HTL Andorf. Den Schülern wurde dabei ermöglicht, mit verschiedenen Werkstoffen (Kunststoff und Aluminium)  an den dafür vorgesehenen Maschinen und Geräten unter fachkundiger Anleitung von Lehrern der HTL zu arbeiten.

 

HTL    HTL

 

Herr Dipl. Päd. Alfons Binder lehrte die SchülerInnen im Umgang mit Kunststoff. Die Schüler stellten dabei die Halterung für einen „Pencil holder“ her. Mit Herrn Andreas Niederleitner stellten die SchülerInnen die Bodenplatte aus Aluminium für den Bleistifthalter her. Am Ende des Workshops waren die SchülerInnen von ihren eigenen Werkstücken begeistert. 

Der Besuch des Workshops an der HTL Andorf durch diese beiden Schulen war ein Pilotprojekt. Im folgenden Jahr wird angestrebt, dass möglichst viele Hauptschulen aus dem Bezirk mit interessierten und begabten SchülerInnen aus den 3. Klassen an so einem Workshop teilnehmen.

Dank gebührt in diesem Zusammenhang noch dem Direktor der HTL, Herrn DI Josef Karl, der den Workshop ermöglichte. Auch von Seiten der HTL besteht Interesse, mit den Hauptschulen näher zusammenzuarbeiten. Vor allem soll durch solche Projekte auch bei den Mädchen das Interesse für technische Schulen geweckt werden.